08.04.2018 - Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in Gold und Silber

 

Zur diesjährigen Delegiertenversammlung lud der Kreisfeuerwehrverband Kusel e. V. in das Feuerwehrhaus nach Altenglan ein. Begrüßen durfte der Vorsitzende Patrick Kuhn neben den Delegierten auch Landrat Rubly, Vizepräsident Luipold (Landesfeuerwehrverband), Norbert Jung (KFV KH), die Bürgermeister Dr. Spitzer (Kusel / Altenglan) und Lothschütz (Oberes Glantal) sowie den KFI Udo Schmeiser und den KJFW Daniel Größl.

Die Versammlung begann mit der Totenehrung und gedachte dem im November tödlich verunglückten Kameraden Karl-Hans Stülpner der als Beisitzer dem Vorstand angehörte.

Nachdem die Ehrengäste Grußworte gesprochen hatten stieg die Versammlung in die Berichte aus den Fachbereichen ein (Vorstand, Ausbildung, Jugendfeuerwehr, Wettbewerbe, Öffentlichkeitsarbeit). Der Kassenwart legte seinen Haushaltsabschluss 2017 vor. Dieser wurde ebenso wie die Kasse und die dazugehörigen Unterlagen durch die gewählten Kassenprüfer im Vorfeld zur Sitzung geprüft. Den Prüfbericht verlassen die Prüfer, es gab keine Beanstandungen. Es folgte die Entlastung der Vorstandschaft auf Antrag der Kassenprüfer.

Dem Antrag stimmte die Versammlung bei Enthaltung der Vorstandschaft zu. Auch dem vorgestellten Haushaltsentwurf für 2018 stimmte die Versammlung zu.

Für den im November verstorbenen Beisitzer Karl-Hans Stülpner wurde eine Ergänzungswahl durchgeführt. Aus dieser ging Edith Dörr aus Herschweiler-Pettersheim als künftige Beisitzerin hervor.

Eine besondere Ehrung erfuhren die Herren Udo und Kai Schmeiser. Beide gehörten dem Verband aufgrund Ihrer Tätigkeit dem Vorstand als geborenes Mitglied an. Udo Schmeiser erhielt für 6 Jahre Tätigkeit als KFI und Vorstand das silberne Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes. Kai Schmeiser für seine 10 jährige Tätigkeit als KJFW und Vorstand das goldene Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes.

Während der Versammlung konnte leider kein Tagungsort für 2019 gefunden werden.