107 - 01.12.2017 - Verkehrsunfall BAB 62

 Alarmierung:
Einsatzart:
 Einsatzdauer:  
171201_010
171201_060
171201_090
171201_100
171201_110
171201_210
171201_220
05:20 Uhr H2 - VU PKW
2,5 Std.  
Einsatzbericht:  

Die Feuerwehr Glan-Münchweiler wurde durch die Integrierte Leitstelle Kaiserslautern zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der BAB 62 zwischen den Anschlussstellen Glan-Münchweiler und Hütschenhausen alarmiert.

Ca. 200m vor der Ausfahrt Hütschenhausen waren vier Fahrzeuge zusammengestoßen. Drei PKW´s blockierten die linke Fahrspur, ein weiteres Fahrzeug stand ca. 100m weiter auf dem Standstreifen. Die fünf leichtverletzten Fahrzeuginsassen befanden sich bereits außerhalb ihrer Fahrzeuge. Die Einsatzstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und der Brandschutz sichergestellt. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen und Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei geleitet.

Wir möchten noch mal eindringlich auf die Bildung einer Rettungsgasse hinweisen. Auf Grund einzelner uneinsichtiger Verkehrsteilnehmer gestaltete sich die Anfahrt zur Einsatzstelle teilweise recht schwierig. In der Regel fahren bei Einsätzen auf Autobahnen mehrere Rettungsfahrzeuge die Einsatzstelle an. Wir haben es aber zum wiederholten Male erlebt, dass nach dem ersten Rettungsfahrzeug die Rettungsgasse wieder geschlossen wird.

  • 171201_010
  • 171201_060
  • 171201_090
  • 171201_100
  • 171201_110
  • 171201_210
  • 171201_220

 

Gruppenführer:

(wenn nur ein Fahrzeug ausrückt)  
----------
 Zugführer GLM:

(mehr als Gruppenstärke)
----------

Abschnittsleiter:

(nach Bedarf)

----------
 Einsatzleiter:

(Wehrführer übernimmt Einsatzleitung)
(Wehrleiter übernimmt Einsatzleitung)

Kai Schmeiser (Glantal 90-2)

 

Eingesetzte Einsatzmittel der Stützpunktfeuerwehr Glan-Münchweiler:

Eingesetzte Einsatzmittel der Feuerwehr VG Oberes Glantal:

 

 weitere Einsatzfahrzeuge:

 


© Feuerwehr Glan-Münchweiler

Quelle:Polizeidirektion Kaiserslautern (01.12.2017)

Hütschenhausen (ots) - Am Freitagmorgen kam es auf der A62, unmittelbar vor der Ausfahrt Hütschenhausen, zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Zunächst fuhr ein 21 jähriger Fahrer eines Skoda infolge zu geringem Sicherheitsabstand auf einen Opel Astra auf. Ein nachfolgender 18 jähriger Autofahrer und ein direkt folgender Pkw-Fahrer konnten nicht mehr rechtzeitig anhalten und krachten in die auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Fahrzeuge. Fünf Insassen wurden durch den Unfall leicht verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 35.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war der rechte Fahrstreifen in Richtung Pirmasens gesperrt.