035 - 12.03.2018 - Wohnungsbrand in Glan-Münchweiler

 Alarmierung:
Einsatzart:
 Einsatzdauer:  
 
180312-30
180312_10
180312_20
180312_40
180312_50
180312_60
 
15:29 Uhr B2 - Wohnungsbrand
ca. 3 h
 
Einsatzbericht:  

Aus bisher unbekannten Gründen kam es am frühen Montagnachmittag zu einem Wohnungsbrand in der Hauptstraße in Glan-Münchweiler. Anrufer teilten der Integrierten Leitstelle Kaiserslautern mit, dass dichter Qualm aus dem Dach des betroffenen Anwesens austreten würde.

Der Einsatzleiter stellte bei seiner Erkundung fest, dass es in der Dachgeschoßwohnung brannte und das Mehrparteienhaus bereits komplett verqualmt war. Während die Besatzung des HLF unverzüglich in  der Brandwohnung mit der Personensuche und Brandbekämpfung begann, wurden durch die Besatzung des LF KatS die Bewohner sämtlicher Wohnungen ins freie gebracht und die Etagen nach weiteren Personen durchsucht. Aus der Dachgeschosswohnung konnten zwei Hunde sowie zwei Katzen nur noch Tod geborgen werden. Weitere gerettete Tiere wurden im Anschluss an den Einsatz an den Tierschutz übergeben. 

Zur Sicherstellung der Atemschutzreserve wurde umgehend die Feuerwehr Krottelbach zur Einsatzstelle nachalarmiert. Die Drehleiter der Feuerwehr Waldmohr blieb ebenfalls in Bereitstellung bis abzusehen war, dass der Einsatz des Hubrettungsfahrzeuges nicht erforderlich war. Im Anschluss an die Brandbekämpfungsmaßnahmen wurde das Gebäude belüftet und die Holzverschalungen im Brandraum entfernt um letzte Glutnester abzulöschen.

In den Abendstunden fand nochmals eine Brandnachschau mittels Wärmebildkamera statt. Hierbei konnten keine erhöhten Temperaturen mehr festgestellt werden.

  • 180312_10
  • 180312_20
  • 180312_40
  • 180312_50
  • 180312_60
  • 180312-30

 

Gruppenführer:

(wenn nur ein Fahrzeug ausrückt)  
----------
 Zugführer GLM:

(mehr als Gruppenstärke)
----------

Abschnittsleiter:

(nach Bedarf)

----------
 Einsatzleiter:

(Wehrführer übernimmt Einsatzleitung)
(Wehrleiter übernimmt Einsatzleitung)

Jens Blügel (GLM 91-2)

 

Eingesetzte Einsatzmittel der Stützpunktfeuerwehr Glan-Münchweiler:

 

Eingesetzte Einsatzmittel der Feuerwehr VG Oberes Glantal:

 weitere Einsatzfahrzeuge:

 

-Tierschutzverein Kusel

 

 


© Feuerwehr Glan-Münchweiler

 Berichterstattung kusel.tv vom 12.03.2018
 
 
Glan-Münchweiler: Brand in der Hauptstraße
Keine Personen verletzt - aber Hunde und Katzen verendet

Die Feuerwehr berichtet

Am frühen Montagnachmittag, 12.03.2018, wurde die Feuerwehr Glan-Münchweiler zum Einsatzort Zimmerbrand 3. Obergeschoss in die Hauptstraße Glan-Münchweiler alarmiert.

Das Objekt, welches rasch geräumt werden konnte, wird von mehreren Parteien in jeweils getrennten Wohneinheiten bewohnt.

In der Brandwohnung, welche im Bereich der Küche erheblich beschädigt wurde, befanden sich beim Eintreffen der Feuerwehr keine Personen mehr.

Leider musste die Feuerwehr allerdings zwei Hunde und Katzen bergen, die im Brandraum verendet waren.

Die Einsatzleitung alarmierte frühzeitig die Feuerwehr Krottelbach zur Sicherung der Atemschutzreserve und die Drehleiter Waldmohr nach. Der Rettungsdienst aus Landstuhl war ebenfalls vor Ort.

Die Polizei Kusel hat die Ermittlungen aufgenommen.


Quelle:
Text Stefan Reichhart PrÖA VGOG


Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Küchenbrand in Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses

 
Glan-Münchweiler (ots) - Vermutlich durch fahrlässiges Verhalten der Bewohner einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in Glan-Münchweiler löste am 12.03.2018, gegen 16:00 Uhr einen größeren Einsatz der Feuerwehr aus. In Abwesenheit der Bewohner entfachte in der Küche dieser Wohnung im Bereich des Elektroherdes ein Brand. Dieser setzte einen Großteil der Küche in Brand und verursachte eine starke Rauchentwicklung, welche dann auch außerhalb der Wohnung festzustellen war und einen Notruf durch aufmerksame Bürger als Folge hatte. Durch das schnelle und professionelle Einschreiten der Feuerwehr konnte ein Gebäudeschaden, sowie ein Ausbreiten des Brandes auf andere Wohnräume und Wohnungen verhindert werden. Der entstandene Brandschaden hält sich demnach in Grenzen und dürfte bei unter 4000,- EUR zu beziffern sein. Leider konnten die hauseigenen Tiere, u. a. zwei Hunde nur noch leblos aus der Wohnung geborgen werden, welche aufgrund einer Kohlenmonoxidvergiftung verendeten. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren die Feuerwehren Glan-Münchweiler, Waldmohr und Krottelbach mit insgesamt 9 Einsatzfahrzeugen und 50 Einsatzkräfte im Einsatz. Die anderen Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus sind weiterhin bewohnbar.