28.09.2015 - Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Niedermohr


Alarmierung:

Einsatzart:

Einsatzdauer:
 

 

150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_001
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_002
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_003
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_004
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_005
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_006
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_007
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_008
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_009
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_010
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_011
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_012
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_013
150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_014

19:00 Uhr - B2 -
Rauchentwicklung im Wald

ca. 120 min.

 
Einsatzbericht:  

Am Montagabend fand die jährliche Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Niedermohr statt. Um 19 Uhr wurde die Feuerwehr Glan-Münchweiler zu einer Rauchentwicklung im Wald Nähe der Jagdhütte alarmiert. Gemäß Alarm- und Ausrückordnung fuhr der ELW, das HLF, das LF20 und das TLF die Übungsstelle an. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass es hinter der Jagdhütte zu einem Waldbrand gekommen war. Eine weitere Einsatzstelle befand sich in ca. 200m Entfernung in einem angrenzenden Waldstück.

Auf Grund dieser Lage und des erhöhten Wasserbedarfs erfolgte der Nachalarm für die Feuerwehr Niedermohr. Während das HLF eine Riegelstellung zur Jagdhütte sowie die Brandbekämpfung im unmittelbar angrenzenden Wald übernahm, wurde durch das LF 20 ein 5000 Liter Wasserbehälter zur Zwischenspeicherung von Löschwasser errichtet und die Wasserversorgung zum HLF aufgebaut. Das TLF 4000 speiste zwischenzeitlich den Faltbehälter. Die Feuerwehr Niedermohr übernahm die zweite Einsatzstelle mit ihrem LF 8/6 zur Brandbekämpfung sowie mit dem Gerätewagen zum Ausleuchten des Arbeitsbereiches. Die Wasserversorgung des Löschgruppenfahrzeuges wurde ebenfalls durch eine zweite B-Leitung vom LF 20 übernommen. Das TLF 8/18 aus Niedermohr sowie das TLF 4000 aus Glan-Münchweiler stellten im Pendelverkehr (mit Einbahnstraßenregelung) die Wasserversorgung für das LF 20 sicher.

Nach gut einer Stunde konnte aus den beiden Abschnitten (Niedermohr und Glan-Münchweiler) Feuer aus gemeldet werden.

Bevor man zum gemütlichen Teil überging, erfolgte bei einem kleinen Imbiss eine kurze Übungsnachbesprechung.

Auch auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank an die Kameraden aus Niedermohr!

 

  

  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_001
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_002
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_003
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_004
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_005
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_006
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_007
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_008
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_009
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_010
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_011
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_012
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_013
  • 150928_Gemeinschaftsuebung_Niedermoh_014

 

Gruppenführer:

(wenn nur ein Fahrzeug ausrückt)  
----------
 Zugführer:

(mehr als Gruppenstärke)
----------

Abschnittsleiter:

(nach Bedarf)

----------
 Einsatzleiter:

(Wehrführer übernimmt Einsatzleitung)
(Wehrleiter übernimmt Einsatzleitung)
Kai Schmeiser (GLM. 95)

 

 

Eingesetzte Einsatzmittel der Stützpunktfeuerwehr Glan-Münchweiler:

  

Eingesetzte Einsatzmittel der Feuerwehr Niedermohr:

 

 

 

 


© Feuerwehr Glan-Münchweiler