24.05.2016 - Rettungsübung im Hochbehälter Gimsbach

Die Feuerwehr Glan-Münchweiler nutzte die seltene Gelegenheit, in einem Wasserhochbehälter, welcher gerade saniert wird, eine Technische Hilfe Übung durchzuführen. Als Übungslage wurde angenommen, dass ein Mitarbeiter einer Reinigungsfirma beim Verlassen der leeren Behälterkammer auf der Edelstahltreppe ausgerutscht sei und zusammen mit seinem Kollegen nach unten in die Kammer gestürzt ist. Durch den Rettungsdienst wurde die Feuerwehr zur Unterstützung bei der Rettung mit dem Alarmstichwort „Person in Zwangslage“ im Hochbehälter Gimsbach nachgefordert.

 
230516_000001
230516_000002
230516_000003
230516_000004
230516_000007
230516_000009
230516_000010
230516_000011
230516_000012
230516_000014
230516_000015
230516_000016
230516_000017
 

Beim Eintreffen des Zugführers der Feuerwehr Glan-Münchweiler wurde ihm vom Notarzt mitgeteilt, dass die beiden Personen mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen zwar ärztlich versorgt seien, jedoch einen eingetrübten Eindruck machten. Durch den Einsatzleiter wurde umgehend ein Trupp unter PA mit Rettungs-PA, zwei belüfteten Brandfluchthauben und Mehrgasmessgerät zu den Personen in die Kammer geschickt. Während die beiden verletzten Arbeiter durch die Hauben mit Frischluft versorgt wurden, ergaben die Messungen einen Sauerstoffgehalt von 18,7 Vol.-%.

Nach kurzer Rücksprache mit dem Notarzt wurde entschieden, mit dem Belüftungsgerät und den dazugehörigen Lutten des Tanklöschfahrzeuges Frischluft in die Kammer zu blasen, um den Sauerstoffgehalt in der Atemluft auf 21 Vol.-% zu erhöhen. Der Sauerstoffgehalt normalisierte sich innerhalb kürzester Zeit, so dass die Rettungsmaßnahmen ohne zusätzliche umluftunabhängige Versorgung durchgeführt werden konnten. Die umfangreiche Rettung, die sich auf Grund der beengten Verhältnisse im Eingangsbereich des Behälters recht schwierig gestaltete, erfolgte mittels Rollgliss, zwei Spineboards und einer Schleifkorbtrage durch die Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Glan-Münchweiler.

  • 230516_000001
  • 230516_000002
  • 230516_000003
  • 230516_000004
  • 230516_000007
  • 230516_000009
  • 230516_000010
  • 230516_000011
  • 230516_000012
  • 230516_000014
  • 230516_000015
  • 230516_000016
  • 230516_000017