24.07.2017 - Übung Verkehrsunfall mehrere eingeklemmte Personen

Am 24.07.2017 fand eine gemeinsame Übung der Feuerwehren Glan-Münchweiler, Herschweiler-Pettersheim sowie der SEG Landkreis Kusel statt.
170724_001
170724_002
170724_003
170724_004
170724_005
170724_006
170724_007
170724_008
170724_009
170724_010
170724_011
170724_012
170724_013
170724_014
170724_015
170724_016
170724_017
170724_018
170724_019
170724_020
 

 

Übungslage:

Am Montagabend wollte der Fahrer eines PKWs auf der L352 zwischen Wahnwegen und Herschweiler-Pettersheim/ Bockhof im Kurvenbereich auf einen Feldweg abbiegen. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Fahrzeug, welches seitlich in das abbiegende Fahrzeug prallte, so dass dieses mehrere Meter von der Straße geschoben wurde und nach einem Überschlag in Dachlage an einer Böschung zum Liegen kam. Der zweite verunfallte PKW prallte gegen einen Baum. 

Bei Eintreffen des ersten Rettungswagens (SEG) waren in dem PKW am Baum zwei Personen eingeklemmt sowie eine Person in dem PKW auf dem Dach im Gurt hängend. Eine weitere Person des PKWs in Dachlage wurde vermisst.

Durch die Einheit Herschweiler-Pettersheim (GW + LF) wurde der PKW in Dachlage abgearbeitet, während das HLF Glan-Münchweiler die Rettung der Personen aus dem PKW am Baum übernahm. Die vermisste Person wurde durch die Besatzung des LF Glan-Münchweiler mittels Wärmebildkamera im nahe gelegenen Wald gesucht. Der GW Glan-Münchweiler sicherte die Einsatzstelle ab.

Parallel trafen noch zwei weitere Rettungsmittel der SEG ein, die die Maßnahmen unterstützten. Die Fahrerin des zweiten PKWs musste aufgrund ihrer Verletzungen - ebenso wie der im Gurt hängende Fahrer des ersten PKWs - sofort aus dem Fahrzeug befreit werden, während die Beifahrerin wegen Rückenverletzungen schonend aus dem Heck des Fahrzeuges gerettet werden musste. 

Da die vermisste Person im Wald nicht auf Anhieb gefunden werden konnte, wurden weitere Einheiten zur Suche angefordert.

Besonderes Augenmerk lag während der Übung auf der Absprache und Koordination der beteiligten Einheiten, was sehr positiv verlief. Neben ein paar kleinen Anmerkungen in großer Runde im Anschluss an die Übung, gab es an der sehr schnellen Abwicklung der Übungslage nichts auszusetzen.

Ein herzliches Dankeschön an die SEG, die Feuerwehr Herschweiler-Pettersheim, die Statisten sowie die Firma Closter für die Fahrzeuge und die Feuerwehr Niedermohr für die Übernahme der Einsatzbereitschaft für die Dauer der Übung!

(Übungsleiter: Johannes Gros, Christian Hanz, Stefan Lang)

 

  • 170724_001
  • 170724_002
  • 170724_003
  • 170724_004
  • 170724_005
  • 170724_006
  • 170724_007
  • 170724_008
  • 170724_009
  • 170724_010
  • 170724_011
  • 170724_012
  • 170724_013
  • 170724_014
  • 170724_015
  • 170724_016
  • 170724_017
  • 170724_018
  • 170724_019
  • 170724_020
 

 

Eingesetzte Einsatzmittel der Stützpunktfeuerwehr Glan-Münchweiler:

 

Eingesetzte Einsatzmittel der Feuerwehr VG Oberes Glantal:

 

 

weitere Einsatzfahrzeuge:


  


© Feuerwehr Glan-Münchweiler