FEZ

Funktisch mit 2 Arbeitsplätzen (Funkvermittlungssystem für 7 Funkkreise und ELA), Alarmierung manuell oder über PC, 2 FuG 4m, 2 FuG 2m, 3 FRT Digitalfunk, ISDN Telefonanlage mit insgesamt 16 Nebenstellen 2 ISDN-Telefone im Funktisch, Alarmauswerter mit Speicher der letzten 112 Alarmierungen und Ausdruckmöglichkeit über PC, Funksystemuhr, ELA-Anlage mit Alarmgong, Kassettendokumentation (mit Datum und Zeitaufzeichnung), Küchenalarmschalter.
Steuerung aller Tore (auch mittels PC), der Heizung und des Duschwasser. Per PC-Programm werden im Alarmfall durch Anwählen des Ortes und des Stichwortes die entsprechenden Tore laut AAO geöffnet und die auszurückenden Fahrzeuge sowie weiterführende Informationen über den Einsatz werden in Dauerschleife über die ELA-Anlage im ganzen Haus wiedergegeben. Ein Alarmmonitor zeigt auf einer Karte sowohl den Einsatzort als auch das Stichwort sowie Straßensperrungen.

Brandmeldeanlage mit VdS-Anerkennung, Einbruchmeldeanlage - Bei einem Alarm wird die Anlage automatisch unscharf geschaltet, so dass die Eingangstüren sowohl mit Schlüssel, als auch mit Zahlencode geöffnet werden können.
Notstromanlage - Der gesamte Alarmbereich der Feuerwache ist bei Stromausfall mit einer Notstromanlage beleuchtet. Die FEZ bleibt ebenfalls einschließlich Telefonanlage voll funktionsfähig. Die Batterien haben eine Kapazität von ca. 3 Stunden. Bei längerem Stromausfall ist eine Einspeisung mittels Stromerzeuger vorgesehen.